Kinderkrippe Schlumpfenland Nürnberg -

Einblick in Gruppe

Als Elternteil hat man die Möglichkeit durch Hospitationen Einblick in den Kindergruppenalltag zu bekommen. Man kann selbst dabei sein, miterleben und mitgestalten. Dadurch kann man sein Kind von einer anderen Perspektive wahrnehmen und lernt andere Seiten an ihm kennen, z.B. durch die Rückmeldung anderer über sein Kind.
Die Eltern haben die Möglichkeit, das Wesen und Verhalten anderer Kinder kennen zu lernen - der Focus sitzt nicht mehr so stark auf dem eigenen Kind. Außerdem bietet sich den Eltern durch den Umgang mit anderen Kindern ein soziales Lernfeld, in dem sie sich selbst und ihre pädagogischen Kompetenzen ausprobieren, erweitern oder verändern können. Sie lernen neue Lieder und Fingerspiele, was für den Familienalltag zu Hause sehr bereichernd ist.

Durch den Austausch mit unserem Kinderkrippen Team sowie den anderen Eltern kann man teilhaben an Organisation, Konzeption und pädagogischer Leitung. Die Eltern werden einbezogen und können mitbestimmen, wie sich die Gruppe gestaltet. Durch die Auseinandersetzung mit anderen Vorstellungen und die erforderliche Konfliktbewältigung, z.B. an Elternabenden, erhöhen sich somit auch die sozialen Kompetenzen.

Eine große Bereicherung sind die Kontakte mit anderen Familien, die oft weit über die Kindergruppe hinausgehen und die Entlastung, die dadurch erfahren werden kann.

Der zeitliche Freiraum, den man als Eltern durch eine Ganztagesbetreuung gewinnen kann, stellt einen großen Pluspunkt dar.
Trotzdem sollte aber bedacht werden, dass durch die manchmal recht lange Eingewöhnungsphase, die regelmäßigen Elternabende sowie die sonstigen freiwilligen Veranstaltungen(Weihnachtsfeier, Ostern, Fasching, etc.), auch Zeitressourcen beansprucht werden.